neunstetten.de

Kirche

25.09.2012 - FN: Gemeinsam auf das Eigentliche konzentrieren

NACH ZWEI JAHREN VAKANZ: Einführung von Pfarrer Armin Bauer in Neunstetten / Gottesdienst und gemeinsame Feier mit zahlreichen Grußwortrednern

NEUNSTETTEN. Nach zwei Jahren Vakanz haben die evangelischen Kirchengemeinden Neunstetten, Krautheim und Assamstadt seit Sonntag wieder einen Pfarrer. Wobei, der "Neue" ist ein (alt-)bekanntes Gesicht. Pfarrer Armin Bauer war nämlich schon seit einem Jahr mit einer halben Stelle als Vakanzvertretung vor Ort aktiv. Die andere Hälfte ließ er am 16. September in den Kirchengemeinden Osterburken und Bofsheim zurück (die FN berichteten), um sich nun voll seinem neuen, alten Wirkungsbereich widmen zu können.

Im Herzen gehen Kirche und Menschen mit

Von Claudia Burkert- Ankenbrandpfarrer_hohendorff

Krautheim - In seinem Arbeitszimmer fällt der Blick auf eine kleine Fotogalerie. Zwischen dem Ausschnitt eines Altarbilds, der Richard Hohendorff gut gefällt und einem Foto, das an einen Ökumeneabend in Neunstetten erinnert, zeigen die Fotos den Ritter Götz von Berlichingen, das Grabmal des Hans Gottfried von Berlichingen in der Kirche Neunstetten und deren Erbauer Friedrich von Berlichingen. Die Geschichte derer von Berlichingen, die mit der Kirchengemeinde und der Ortschaft Neunstetten verknüpft ist, interessiert ihn seit eh und je.

Geschichte

Allein wegen seinem Interesse an der Geschichte hat sich Richard Hohendorff vor zehn Jahren aber nicht um die Pfarrstelle von Neunstetten, Krautheim und Assamstadt beworben. "Da könnten wir hinpassen", erklärt der Pfarrer den Grund, warum er sich mit seiner Familie damals für die Kirchengemeinde entschieden hat. Und es hat gepasst. Nicht anders erklärt sich die Wehmut, mit der er von vielen lieb gewordenen Menschen Abschied nimmt. Das Zusammensein mit den vertrauten Menschen werde ihm fehlen. Ebenso die schöne Landschaft mit ihrer Natur, den Ortschaften und Kirchen, Burgen und Schlössern. "Dennoch soll die Dankbarkeit im Vordergrund stehen", sagt Richard Hohendorff. Noch im aktiven Dienst, am 12. Oktober, feiert er ein kleines Jubiläum: Den 35. Jahrestag seiner Ordination. "Ich danke Gott und der Kirche, dass ich so lange den schönen Dienst eines Gemeindepfarrers tun durfte", sagt er. Nach 35 Dienstjahren weiß er, dass man als Gemeindepfarrer Generalist sein muss: "Alles muss man machen können."

04.07.2008 - FN: Gotteshaus lebendig

250. Geburtstag: Kirchenjubiläum in Neunstetten

Neunstetten. Am Festtag Peter und Paul versammelte sich eine lebendige Gemeinde zum Festgottesdienst anlässlich des 250-jährigen Kirchenjubiläums in Neunstetten. Der badische Landesbischof Dr. Ulrich Fischer kam, um zu predigen und auch, um die Posaune zu blasen.

kirchenjubilum


30.05.2008 - FN: 250 Jahre evangelische Kirche

In Neunstetten: Jubiläumsfest am 28. und 29. Juni / Bauzeit betrug nur drei Jahre

Neunstetten. "Auf, Neunstetten, jauchze! Auf! Alt und Jung, auf Eltern und Kinder mit fröhlicher Zunge!" - So dichtete der Neunstettener Dorfschullehrer Johann Ernst Sevin im Jahr 1758 anlässlich der Einweihung der neuen Dorfkirche. Im Sommer feiert die Gemeinde das 250-jährige Bestehen der Kirche.